Der SEB Leipzig

Der Städtische Eigenbetrieb Behindertenhilfe (SEB) unterstützt seit 1999 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigungen im Rahmen von vielfältigen Angeboten. Dazu gehören unterschiedliche Wohn- und Betreuungsangebote, ein ambulanter Pflegedienst, Integrative und Komplex-Kindertagesstätten, heilpädagogische Horte sowie verschiedene Förder- und Beratungsstellen in Leipzig.

Ambulante Tätigkeit in Außenwohngruppen für Menschen mit einer geistigen Behinderung

Der SEB bietet 16 Außenwohngruppen für Menschen mit einer geistigen Behinderung (angegliedert an die Wohnstätte Am Vorwerk) an. Außenwohngruppen sind geeigenet für Menschen, die einen bestimmten Grad an Selbstständigkeit erreicht haben und keine umfangreiche Betreuung wie in einer Wohnstätte mehr benötigen. In den Außenwohngruppen leben zwei oder drei Personen zusammen in einer Wohngemeinschaft. Sie werden individuell nach ihren persönlichen Bedarfen von unserem Team betreut und unterstützt. Dabei arbeiten wir nach dem Prinzip der Bezugsbetreuung und leisten wir vor allem Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen die Personen ihr Leben möglichst selbstständig nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. 

Ein Teil des SEB-Teams zu werden hat viele Vorteile

  • Wir alle freuen uns auf Sie – auf Ihre Ideen und Erfahrungen, die Sie mitbringen.
  • Zeit für sich – denn bei uns erhalten Sie 30 Tage Urlaub und bis zu 2 freie Tage zusätzlich. Zusätzlich erhalten Sie bis zu 2 Regenerationstage und die Möglichkeit von bis zu 2 Umwandlungstagen pro Jahr.
  • Eine überdurchschnittliche Vergütung – da wir nach dem TVÖD Entgeltgruppe S 8b für den Öffentlichen Dienst im Bereich Sozial- und Erziehungsdienst zahlen. Durch die regelmäßigen Entgelterhöhungen entwickeln Sie sich finanziell weiter. Die detaillierten Entgelttabellen können Sie auf www.oeffentlicher-dienst.info/tvoed/sue/ einsehen.
  • Tarifvertraglich festgelegte Zulage – in Höhe von bis zu 130 € monatlich (bei Vollzeitbeschäftigung).
  • Eine attraktive tarifliche Jahressonderzahlung – bekommen Sie von uns Ende des Jahres.
  • Ihre persönliche Weiterentwicklung – unterstützen wir gern mit Fortbildungsmöglichkeiten und bis zu 3 Tage Bildungsurlaub.
  • Zusätzlich abgesichert – sind Sie durch unsere arbeitgebermitfinanzierte betriebliche Altersvorsorge.
  • Günstiger mobil sein – denn bei uns können Sie das Jobticket der Leipziger Verkehrsbetrieb erwerben.

Was Ihre Aufgaben werden

  • Begleitung und Unterstützung der Klientinnen und Klienten bei lebenspraktischen Tätigkeiten (z. B. Umgang mit Geld, Strukturierung des Alltags, Sauberkeit und Ordnung in der Wohnung, Freizeitaktivitäten) sowie bei der
  • Entwicklung und Erhaltung individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten (z. B. Befähigung zur Bewältigung individueller Probleme, Stärkung Selbstvertrauen)
  • Dabei verfolgen Sie den Ansatz Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel der größtmöglichen Selbstbestimmung.
  • Unterstützung bei dem Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte und bei der Bewältigung zwischenmenschlicher Konflikte.
  • Begleitung der Klientinnen und Klienten in Krisensituationen und Vermittlung zu anderen Interventionsangeboten.
  • Entwicklung individueller Sozial- und Entwicklungsberichte gemeinsam mit den Klientinnen und Klienten.
  • Durchführung der einfachsten Behandlungspflege entsprechend ärztlicher Verordnung unter Einhaltung der Pflege- und Hygienestandards,
  • Eigenverantwortliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Team, mit Kostenträgern und Angehörigen sowie rechtlichen Betreuerinnen und Betreuern.
  • Bei Bedarf Schichtarbeit in der Wohnstätte Am Vorwerk.

Was Sie mitbringen sollten

  • Einen Abschluss als staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin / staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger, staatlich anerkannte Erzieherin / staatlich anerkannter Erzieher mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation, in Sozialpädagogik, Sozialer Arbeit, Heilpädagogik oder einen vergleichbaren Abschluss.
  • Erfahrung im Bereich der psychosozialen Beratung und Begleitung in dem Arbeitsfeld sowie Kenntnisse im sozialpsychiatrischen Hilfesystem der Stadt Leipzig sind wünschenswert.
  • Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung bzw. die Bereitschaft sich in spezielle Themen zu vertiefen.
  • Eine respektvolle, empathische und wertschätzende Haltung.
  • Die Fähigkeit zur professionellen Beziehungsgestaltung und zu eigenverantwortlichem Handeln im festgelegten Zuständigkeitsbereich.
  • Die Bereitschaft zur regelmäßigen fachlichen Weiterentwicklung und Supervision.
  • Grundlegende PC-Kenntnisse, insbesondere im Bereich MS Office und im Umgang mit computergestützten Dokumentationssystemen und sozialen Medien.

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie Ihr 

  • Bewerbungsanschreiben
  • den tabellarischen Lebenslauf
  • Zeugniskopien und Beurteilungen 

als PDF-Datei unter Angabe der JOB-ID 2023–02401 spätestens bis 12.02.2023 per E-Mail an uns.

Ansprechpartner:in

Zögern Sie nicht bei Fragen, die entstehen. Wir beantworten sie Ihnen gern.