Heilpädagogische Horte Hort WeltEntdecker

In unserem heilpädagogischen Hort „WeltEntdecker“ spielen, lernen und entdecken Kinder aus dem Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache „Käthe Kollwitz“ von der 1. bis zur 6. Klasse. Wir haben Platz für 231 Kinder.

Öffnungszeiten

In der Schulzeit

Montag bis Freitag
06.00 – 17.30 Uhr

Während der Ferien

Montag bis Freitag
07.00 – 16.00 Uhr

Schließtage

Eine Jahresplanung, die den Eltern bereits im November für das Folgejahr mitgeteilt wird, informiert über Schließtage in unserer Einrichtung. Längere Schließzeiten gibt es bei uns nicht. Nach dem Betreuungsbedarf vereinbaren wir einzelne Schließtage über das Jahr verteilt. Diese sind vorrangig an einzelnen Brückentagen. Zur Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter:innen finden pro Jahr bis zu zwei pädagogischee Tage statt, an welchen unser Hort geschlossen ist.

Vielfältige Angebote und Abenteuerspielplatz

Im Jahr 2018 wurde der Neubau unseres heilpädagogischen Horts eröffnet. Seither finden unsere Hortkinder viel Platz in großzügigen, hellen und modernen Gruppenräumen. In unseren Themenräumen können die Kinder die unterschiedlichen Bereiche entdecken und sich in neuen Dingen ausprobieren:

  • Töpferwerkstatt
  • Theater- und Tanzraum
  • Sportraum
  • Kinderküche
  • Kicker-Raum
  • Kreativwerkstatt
  • Nähzimmer
  • Computerraum
  • Bibliothek

Im Sommer 2020 konnten wir gemeinsam mit den Kindern der Komplex-Kita „DschungelBande“ den neu erbauten Spielplatz „AbenteuerDorf“erobern. Auf dem riesigen Außengelände befinden sich Schaukeln, ein großer Rutschenturm, ein Kletterdschungel, ein Tierspurenlabyrinth ein Fußball- und Basketballplatz, Tischtennisplatten und vieles mehr.

Auf unserem großen Außengelände spielen Kinder unterschiedlicher Altersgruppen und mit unterschiedlichen persönlichen Voraussetzungen aus Kita und Hort gemeinsam. Dadurch entsteht eine wunderbare Symbiose unterschiedlicher Interessen, Entwicklungsstände und Spielangebote. Durch dieses Erleben von Gemeinschaft und Austausch wird bei uns ein gelungenes Konzept von Inklusion gelebt.

Im Team der „WeltEntdecker“ fördern und begleiten Sozialpädagog:innen, Heilpädagog:innen, Sprachheilpädagog.innen, Erzieher.innen mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation, Heilerziehungspfleger:innen, Hilfskräfte und Auszubildende die Kinder auf ihrem Weg. Die Erzieher:innen verfügen zudem über die Fortbildung nach dem „Curriculum zur Umsetzung des Sächsischen Bildungsplans“.

Unser Hort befindet sich auf dem Gelände des Kids Campus , in der Friedrich-Dittes-Straße 9, im Stadtteil Anger-Crottendorf. In ca. 400 m Entfernung befinden sich sowohl Bus- als auch Straßenbahnhaltestellen (Tram 4, Bus 72 und 73, Haltstelle Breite Straße). Vor unserem Haus stehen Fahrradständer sowie einige Parkplätze zum Bringen und Abholen der Kinder zur Verfügung.

Damit wir aus unterschiedlichen Bereichen sowohl Förderangebote als auch abwechslungsreiche kulturelle, sportliche oder kreative Angebote bieten können, arbeiten wir eng mit verschiedenen Kooperationspartner:innen zusammen und vernetzen uns aktiv im Stadtteil. Dazu zählen unter anderem:

In unserem heilpädagogischen Hort betreuen und fördern wir Kinder, die durch Entwicklungsverzögerungen, schwierige Lebensumstände oder belastende familiäre Situationen in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind und einen höheren Unterstützungsbedarf aufweisen. Unser Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Sprache.

Bei den „WeltEntdeckern“ wird in kleinen Gruppen (zehn bis 16 Kinder) gespielt und gelernt. Durch diese Struktur und vielfältige förderpädagogische Angebote können wir individuell auf Bedürfnisse der Kinder eingehen. Dabei werden für jedes Kind persönliche Förderpläne und Entwicklungsberichte nach ICF-CY erstellt. Ziel unserer Arbeit ist es, in enger Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schule sowie Sozialarbeiter:innen die Lebensqualität der Kinder zu verbessern. 

Unterstützung von therapeutischen Behandlungen

Eine logopädische Einzelbehandlung durch externe Logopäd:innen, oder Logopäd:innen des SEBs kann nach Rezeptverordnung des Kinderarztes/der Kinderärztin in unserer Einrichtung erfolgen. Behandlungen der Physiotherapie und der Ergotherapie erfolgen auf Rezept und durch Therapeut:innen aus externen Praxen. Diese können nach Absprache mit uns ebenfalls in unerem Hort erfolgen.

Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache „Käthe Kollwitz“

Um Kindern die besten Bildungschancen zu eröffnen und ganztägige Bildung so zu gestalten, dass Schüler:innen optimal betreut und gefördert werden, arbeiten im Programm „Gemeinsam bildet – Grundschule und Hort im Dialog“ pädagogische Fachkräfte, Elternvertretungen, Verwaltungsfachkräfte, Fachaufsichtsbehörden und Träger von Grundschulen und Horten partnerschaftlich zusammen und geben Hilfestellung und Handlungsleitfäden für eine optimale Zusammenarbeit von Grundschulen und Horten. In unserer täglichen Arbeit und der Kooperation mit dem Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sprache „Käthe Kollwitz“ orientieren wir uns an diesem Programm. So werden z.B. Angebote inhaltlich aufeinander abgestimmt, gemeinsame Ressourcen genutzt und gemeinsam Konzepte erarbeitet. Durch tägliche Telefonate und enge Abstimmungen erreichen wir eine hohe Professionalität sowie ein kooperatives Miteinander.

Kindheit ist eines der schönsten Geschenke, welches wir mitgestalten können

Unser Hort lädt zum ganzheitlichen Lernen ein. Die drei wichtigsten Säulen unseres Konzeptes sind:

  • die Sprache mit der Sprachförderung,
  • die Sinne mit der Sinnesschulung und
  • die Entdeckung der Welt im engeren und weiteren Sinne.

Unsere pädagogische und heilpädagogische Förderung respektiert die Einzigartigkeit jeder Persönlichkeit, den individuellen Lebensentwurf sowie das soziale und kulturelle Umfeld des Kindes. Grundlage dafür ist ein offener, vertrauensvoller und kooperativer Kontakt zwischen Eltern, Kindern und Fachpersonal. Unsere Arbeit vollzieht sich in weltanschaulicher, kultureller und religiöser Toleranz sowie in der Absicht, die Kinder auf ein Leben in einer zunehmend komplexeren und anspruchsvolleren gesellschaftlichen Realität vorzubereiten. Die heilpädagogische Förderung soll soweit wie möglich dazu beitragen, die Unterstützungsbedarfe der Kinder zu verringern und die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten von Kindern, Eltern und Familien zu stärken.

Was bedeutet heilpädagogische Förderung?

Unter heilpädagogischer Förderung versteht man eine Methode der systematischen Hilfe bei Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und besonderen Bedarfen in einem oder mehreren Entwicklungsbereichen. Durch ein ausgewogenes Angebot von Förderimpulsen auf Basis der vorhandenen Ressourcen, werden neue Kenntnisse, Fähigkeiten und sinnvolle Verhaltensweisen geweckt, entwickelt und gefestigt. Diese setzen wir unter anderem in unseren förderpädagogischen Angeboten um.

Wir fördern die Kinder im Rahmen von Gruppen- und Einzelförderangeboten

Der Tagesablauf im Heilpädagogischen Hort ist ein Ausgleich zwischen vorgegebener und freier Zeit. Die Kinder werden, je nach Stundenplan, ab 11.25 Uhr von unseren Erzieher:innen aus der Schule angeholt. Die Kinder der Klassen zwei bis sechs essen im Speiseraum der Schule Mittag, die Kinder der Klasse 1 bekommen das Mittagessen in den Räumlichkeiten unseres Hortes. Anschließend gestaltet jede Gruppe ihren Tagesablauf individuell, wobei folgende Punkte als feste Bestandteile integriert werden:

Freispielzeit

In dieser Zeit können die Kinder selbst entscheiden, welchen Aktivitäten sie nachgehen wollen. Dies fördert die Selbstständigkeit der Kinder. Die Kinder können z.B. Spielen, Lesen, von der Schule erzählen, sich mit Freunden treffen, Tisch- oder Bewegungsspiele spielen und unsere verschiedene Projekträume sowie den Abenteuerspielplatz nutzen.

Gemeinsame Lern- und Hausaufgabenzeit in den Gruppen

Die Lernzeit ist für die Erledigung der Hausaufgaben von Montag bis Mittwoch vorgesehen. In dieser Zeit werden Lern- und Leseübungen gemacht sowie spielerische Förderungen angeboten.

Lernen betrachten wir als individuellen Prozess, bei dem eine ruhige und entspannte Atmosphäre wichtig ist. Durch unterstützende Begleitung unserer Pädagog:innen werden sinnvolle Lernstrukturen vermittelt und das selbstständige Lernen wird gefördert.

Vesper mit Abschlussrunde

In gemütlicher Atmosphäre und bei einem gesunden Snack lassen wir gemeinsam den Tag Revue passieren. Durch individuelle Emotionskarten können die Kinder ihren Tag und ihre Gefühle beschreiben. Erlebnisse werden ausgetauscht und eine gemeinsame Verabschiedung findet statt.

Förderpädagogische Angebote

Diese finden täglich innerhalb der Gruppe, aber auch in Einzelarbeit mit Kindern statt. Hierbei kommen sowohl lang bewährte Verfahren und Materialien (wie z.B. Lück-Kästen, Watte zum Pusten für die Lockerung der Mundmotorik, Memory-Spiele) als auch moderne Verfahren (z.B. computergestützte Übungen, Metacom-Symbole) zur Anwendung. Ziel ist es, die Kinder mit Blick auf ihren persönlichen Entwicklungsstand individuell zu fördern. Dabei werden die Übungen so eingebunden, dass die Kinder sie als Spiel empfinden und mit Spaß und Freude teilnehmen.

Gemeinsam wachsen

Unser Hort ist einer von insgesamt fünf Bereichen des Kids Campus Leipzig . Verbunden mit der Vision einen Ort der Begegnung zu schaffen, an dem Offenheit, Toleranz und Wertschätzung eines jeden Menschen selbstverständlich sind, wurde der Kids Campus vom SEB Leipzig entwickelt. Hier sollen Kinder, Familien und Freunde unabhängig von persönlichen Voraussetzungen gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen können und genug Raum zum Spielen, Neugierig sein, sich Ausprobieren und Entwickeln können finden. 

Zum Kids Campus gehören zusätzlich zum heilpädagogischen Hort „WeltEntdecker“ noch die Komplex-Kita „DschungelBande“, der nach den Hort- und Kita-Öffnungszeiten öffentlich zugängliche Spielplatz „AbenteuerDorf“ mit der Snackbar „RegenwaldBistro“ sowie der Veranstaltungsraum „BuschTrommel“, welcher für private Events, kulturelle Veranstaltungen oder Firmenevents gemietet werden kann.

Entdecken Sie den Kids Campus im Imagefilm

Wie wir die Welt entdecken

In unserem Hort geht es mit Luka und Lara auf große Entdeckungsreise. Die beiden sind seit März 2021 Brieffreunde unserer Hortkinder und nehmen sie mit auf eine aufregende Reise rund um die Welt. Unsere „WeltEntdecker“ bekommen monatlich einen personalisierten Brief mit spannenden Geschichten zugeschickt, jeden Monat aus einem anderen Land. Zusätzlich erhalten sie Fotos von Sehenswürdigkeiten, landestypische Mitbringsel und vieles mehr.

Die spannende Reise begann mit einem roten Koffer. In diesem wurde zu Beginn Deutschland vorgestellt. In den unterschiedlichen Hortgruppen wurde je nach Altersstufe mit dem „Ich“ begonnen. Wo wohne ich? In welcher Stadt wohne ich? Kenne ich noch andere Städte? Wo wohnen meine Freunde oder meine Großeltern?

Nachdem die Kinder „ihr Land“ etwas besser kennengelernt haben, erhalten sie jeden Monat ein neues Länderpaket und lernen nach und nach andere Länder und Kulturen kennen. In diesen Länderpaketen sind zum Beispiel kindgerechte Briefe mit spannenden Geschichten enthalten, Fotos von Sehenswürdigkeiten, landestypische Mitbringsel, Karten mit ersten Vokabeln, Flaggen, Rätseln, Bastelanleitungen, Rezepten und noch ganz viel mehr. Dazu entwickeln die Kinder mit den Erzieher:innen auch eigene Spielideen, oder es werden Eltern mit Kindern aus verschiedenen Ländern eingeladen. Diese stellen den Kindern aus dem Hort zum Beispiel ihre Sprache, ihre Kultur, landestypische Spiele und Besonderheiten in der Schule vor. Sie beantworten dann natürlich noch ganz viele Fragen.

Das Starpaket von „Lukas und Lara auf Tour“

Kinder unseres Hortes können in einer unserer Interessengemeinschaften mitwirken. In der Regel finden diese einmal wöchentlich statt. Im Oktober eines jeden Jahres werden Informationsblätter zu den Interessensgemeinschaften an die Kinder und Eltern ausgegeben. Hier finden Sie alle nötigen Informationen und die Möglichkeit Ihr Kind anzumelden.

IGs starten nach den Osterferien

Auf Grund von Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Situation, konnten die Interessengemeinschaften in den letzten Wochen leider nicht stattfinden. Wir freuen uns, dass wir diese nach den Osterferien wieder anbieten können.

IG Garten, ab Klasse 2

Durch gemeinsames Erkunden und Bearbeiten des Gartens werden alle Sinne der Kinder angesprochen. Sie können die Natur hautnah erleben, direkte Erfahrungen sammeln und experimentieren.

 Zu den Inhalten zählen:

  • Laubbäume der Heimat und heimische Nutzpflanzen näher bringen
  • Einblick in die Artenvielfalt, Sensibilisierung für Umwelt und Artenschutz
  • Botschafter oder Botschafterin für biologische Vielfalt werden
  • Freude für Blumen und Natur vermitteln
  • leichte Pflege der Außenanlagen vom Hort

IG Lego, ab Klasse 3

Die IG LEGO ermöglicht allen Kinder Spaß mit unserer großen LEGO-Sammlung zu haben. Nicht umsonst gilt LEGO als eines der besten und wertvollsten Spielzeuge, die je für Kinder erfunden wurden. Kaum ein anderes Spielzeug ist so vielseitig und wandelbar. Was heute eine Ritterburg ist kann morgen schon ein Raumschiff werden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. LEGO Bauen heißt lernen und entdecken – und das mit Spaß und Freude. LEGO ist auch ein Gemeinschaftserlebnis, bei dem man zusammen mit seinen Freunden und Freundinnen eine eigene Spielwelt erschafft. Die Kinder sind dabei Forscher:innen, Erfinder:innen, Entdecker:innen und Architekt:innen zu gleich. In der IG LEGO werden mit den Kindern gemeinsam spielerisch Projekte entwickelt, um ihnen zu zeigen, welches Potential in den kleinen bunten Steinchen steckt: Wie baut man ein stabiles Haus oder eine Maschine, die auch funktioniert.

Zu den Inhalten zählen:

  • Erstellen verschiedenster Bauwerke
  • Förderung der Kreativität, Fantasie und der Feinmotorik
  • räumliches Vorstellungsvermögens stärken
  • erste Grundlagen von Architektur, Physik und Technik

IG Tischtennis, ab Klasse 3 (mit Vorerfahrung auch ab Klasse 2 möglich)

Neben der Geschicklichkeit sind Schnelligkeit, Koordination, Reaktion, Konzentration und Ausdauer wichtige Faktoren, die die Fitness fordern und fördern. Bei Kindern steht besonders die Koordination im Vordergrund, also das Zusammenspiel der Arme und Beine. Tischtennis wird oft als „die schnellste Ballsportart der Welt“ bezeichnet. Durch Tischtennis werden vor allem das Gleichgewicht, das Ballgefühl und die Reaktionsfähigkeit sowie taktische Fähigkeiten geschult.

Zu den Inhalten zählen:

  • Förderung der Reaktionsfähigkeit
  • motorische Fähigkeiten stärken, z.B. Auge-Hand-Koordination
  • Ausdauer und Konzentration verbessern
  • Verbesserung der Bewegungskoordination
  • Freude an Bewegung haben

IG Computermäuse, ab Klasse 1

Die IG Computermäuse ist aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten für Kinder der Klassen 1–6 geeignet.

Ziel ist es, die Kinder mit der Computer-Technik vertraut zu machen und ihnen die Bedienung näherzubringen. Sie lernen Programme mit Hilfe von Maus und Tastatur zu öffnen, auszuführen und zu beenden sowie am Ende den Computer herunterzufahren.

Zu den Inhalten zählen:

  • Näherbringen der Computer-Technik und der Möglichkeiten der digitalen Welt
  • Kennenlernen verschiedener (Lern-)Programme
  • Spielen altersgerechter Spiele im Inter- bzw. Intranet
  • Förderung der Wahrnehmung, der Ausdauer und Konzentration
  • Freude und Interesse an der Vielfältigkeit des Computers und des Internets entwickeln

IG Kochen, ab Klasse 1

Ich kann kochen! Wir möchten Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren für das Kochen und eine ausgewogene Ernährung begeistern. Kochen macht Spaß – und ergibt Sinn! Der Griff zu Schneidebrett und Kochlöffel macht das Zubereiten von Lebensmitteln zum Erlebnis. Das gemeinsame Kochen vermittelt Wissen über eine gesunde und ausgewogene Ernährung und fördert wirkungsvoll die Gesundheit der Kinder.

Zu den Inhalten zählen:

  • Kennenlernen verschiedener gesunder Lebensmittel und deren Herkunft
  • Erarbeitung einer bewussten Einstellung gegenüber Lebensmitteln
  • Kennenlernen verschiedener Möglichkeiten einer gesunden und ausgewogenen Ernährung
  • Förderung des Selbstbewusstseins und der Selbstbestimmung
  • Freude finden am gemeinsamen Kreieren und Ausprobieren

IG Dedektiv- und Rätselclub, ab Klasse 3

Gemeinsam lösen wir kniffelige Rätsel und verfolgen spannende Detektivgeschichten und gehen auf Schnitzeljagd in der Umgebung unseres Hortes. Dazu werden verschiedene Rätselspiele und Escape-Spiele genutzt. Außerdem können unsere kleinen und großen Geheimagenten und Geheimagentinnen verschiedene Geheimschriften und Codierungstechniken kennenlernen und trainieren ganz nebenbei die Lesefähigkeit.

Zu den Inhalten gehören:

  • Lösen verschiedener Fälle und Spiele
  • Förderung der Konzentration und kognitiver Prozesse
  • Förderung der Kreativität
  • Freude wecken am Finden neuer Lösungs- und Problembewältigungsstrategien

Dance for Fans, ab Klasse 2

In unserer Tanz-IG lassen wir uns von den verschiedensten Musikern und Tänzern aus berühmten und auch weniger bekannten Musikvideos inspirieren. Dabei bringen die Kinder ihre eigenen Vorschläge mit ein. Alles aus der reinen Freude am Tanzen. Es werden Schrittfolgen und rhythmische Bewegungsabfolgen geübt. Die körperliche Bewegung regt die Kreativität an und hilft uns dabei, auch mal eine eigene Choreografie zu gestalten. Dabei kommt auch die zwanglose Bewegung nicht zu kurz und wir finden einen gemeinsamen Ausklang beim freien Tanzen zum Abschluss der IG-Stunde.

Zu den Inhalten zählen:

  • Steigerung der Bewegungsfreude, Ausdauer und des Körpergefühls
  • Möglichkeiten kennenlernen und finden, seine eigenen Emotionen im Tanz auszudrücken
  • Stärkung des sozialen Engagements und der Teamfähigkeit
  • Erarbeiten gemeinsamer Choreografien und Bewegungsabläufe
  • Freude am Tanz und der Musik entwickeln

IG „3D erleben“, ab Klasse 3

In der IG „3D-erleben“ wird mit der kindgerechten Konstruktionssoftware „Digitaler Baukasten von TinkerSchool“ gearbeitet. Damit erstellen die Kinder eigene Anhänger, Modelle und themenspezifische Objekte. Sie lernen einen 3D-Drucker und seine Bedienweise kennen und erfahrenen Spannendes über diese Technologie.

Zu den Inhalten gehören:

  • Kennenlernen der Technologie des 3D-Druckers
  • Erschaffung eigener Kunststücke, Bauteile etc.
  • Umsetzung eigener Ideen und Vorstellungen
  • Förderung der Planungsfähigkeit, Kreativität und Konzentration

IG Hula Hoop, ab Klasse 2

Die IG Hula Hoop ist eine Kombination aus kreativem Kindertanz und Hula-Hoop-Tricks. Diese Aktivität fördert das Körperbewusstsein sowie die kreative und kognitive Entwicklung der Kinder. Durch verschiedene Übungen und Bewegungsspiele lernen die Kinder spielerisch bewusst ihren Körper als Experimentierfeld, aber auch ihre eigenen Grenzen kennen. Die Kinder entwickeln unter der Anleitung der Tanzpädagogin, entweder alleine oder in kleinen Gruppen, jede Stunde kleine Kunststücke. Dabei lernen sie, sich gegenseitig zu unterstützen und respektvoll und achtsam miteinander umzugehen. Die von den Kindern entworfenen Kunststücke fördern nicht zuletzt ihr Selbstbewusstsein.

Zu den Inhalten zählen:

  • Erarbeitung kleiner Kunststücke und Bewegungsabläufe
  • Förderung des Selbstbewusstseins
  • Vermittlung eines positiven Körperbewusstseins und der Körperwahrnehmung
  • Förderung der Geschicklichkeit und Beweglichkeit
  • Freude an Tanz und Bewegung entfachen

Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir zusammen

Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist wesentlicher Bestandteil für das Gelingen von Entwicklung, Erziehung und Bildung der uns anvertrauten Kinder. Wir führen mit den Eltern Entwicklungsgespräche durch, laden zu Elternnachmittagen ein, führen Telefongespräche und versenden individuelle, in den Gruppen gestaltete Informationen an die Eltern. Darüber hinaus geben wir Ihnen in unserem News-Bereich hier auf der Homepage Einblick in besondere Projekte.

Nur durch ein gutes Miteinander, in dem Raum für das Verfolgen gemeinsamer Erziehungsziele, gemeinsame Aktivitäten, Feste und Feiern, aber auch für unterschiedliche Meinungen und Ansichten vorhanden ist, kann eine vertrauensvolle Elternpartnerschaft gelingen.

Wir sind Elternsprecher der Klassen 1 bis 9 des Förderzentrums mit dem Förderschwerpunkt Sprache „Käthe Kollwitz“.

Wir arbeiten in diesem Schuljahr ehrenamtlich für 27 Klassen.

Wir verstehen uns darin, die Interessen unserer Kinder und deren Eltern zum Wohl der umfassenden Bildung in den jeweiligen Klassen und in der Gesamtheit zu vertreten. Dabei arbeiten wir mit der Leitung und den Erzieher:innen unseres Hortes „Weltentdecker“ zusammen.

In der Kooperation mit der Sprachheilschule und dem Hort verstehen wir uns sowohl als Teil dieser Zusammenarbeit als auch als direkter Unterstützer des Hortes.

Wir treffen uns regelmäßig präsent oder online, um uns auszutauschen, neue Sachverhalte zu besprechen oder Planungen für neue Projekte aufzustellen.

So ist in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Hort ein Kick-off mit einer Logopädin geplant. Diese kann uns, bei Interesse der Eltern, regelmäßig mit Hilfestellungen in Bezug auf die sprachliche Unterstüzung unserer Kinder zu Hause zur Seite stehen. 

Aber auch in allen Einzelfragen möchten wir Ihnen gern beratend zur Seite stehen.

Eingebettet in eine moderne Sprachheilschule, einen attraktiven Hort, einen jungen und aktiven Förderkreis und in die verlässliche Arbeit unserer beiden Schulsozialarbeiterinnen, stehen uns sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung, unseren Kindern ein schönes und behütetes, die Eigenständigkeit förderndes, bildungsreiches und interessantes Schul- und Hortleben zu ermöglichen, welches von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt ist.

Beruhigend ist es zu wissen, dass hier ein weiterer Baustein für eine integrative Entwicklung unserer Kinder gelegt wird, um ihnen weiterführend ein eigenständiges und glückliches Leben zu ermöglichen. Daran mitzuarbeiten ist uns ein Bedürfnis und eine moralische Verpflichtung.

(verfasst vom Elternrat)

Kontakt zum Elternrat

FZ_Sprache_ER@web.de

Neuigkeiten

News werden geladen …

Keine News gefunden.

Termine

  • Aktuell keine Termine.

Über wichtige Termine, Feste und Ferienprogramme informieren wir über persönliche Elternbriefe.

Hort WeltEntdecker

  • Aktuell keine Stellenangebote.

Im Hort „WeltEntdecker“ besteht ganzjährig die Möglichkeit, ein fachrichtungsbezogenes Praktikum zu absolvieren. Wir bieten folgende Praktika bei uns an:

  • Praktika im Rahmen der beruflichen Ausbildung
    • Sozialassistent:in
    • Heilerziehungspfleger:in
    • Erzieher:in
  • Praktika für fachbezogene Studiengänge aller Hochschularten
  • Praktika im Rahmen einer fachrichtungsbezogenen Zusatzqualifikation (z.B. für die Heilpädagogische Zusatzqualifikation (HPZ))
  • Praktika für Schüler:innen
  • Praktika im Rahmen des „Social Day“

Bewerbung

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an uns. Unsere Mentorinnen Frau Gottwald und Frau Bastanier vereinbaren anschließend einen Termin für Kennenlerngespräch und Rundgang durch unsere Einrichtung mit Ihnen. 

Was wir spätestens zum ersten Praktikumstag benötigen

  • Vertrag zwischen Schule und Hort „WeltEntdecker“ mit allen Unterschriften
  • Liste von Aufgaben, die Sie in dem Zeitraum des Praktikums zu erledigen haben
  • Führungszeugnis (Kopie aus Ihrer Schule)
  • Nachweis der Masern-Impfung
  • Nachweis der Corona-Impfung

Wenn Sie ein freiwilliges soziales Jahr in unserer Einrichtung absolvieren möchten, bitten wir Sie, sich mit unserem Partner Herbie e.V. in Verbindung zu setzen.

Ansprechpartner:innen

  • Kids Campus SEB heilpädagogischer Hort „WeltEntdecker“

    Adresse
    Friedrich-Dittes-Straße 9 04318 Leipzig

Wie kann Ihr Kind bei uns angemeldet werden?

Mit Schulfeststellungsbescheid für das Förderzentrum Sprachheilschule „Käthe Kollwitz“ kann die Betreuung in unserem Heilpädagogischen Hort „WeltEntdecker“ erfolgen. Sie müssen dazu einen Aufnahmeantrag bei uns stellen und die Eingliederungshilfe beim zuständigen Sozialamt/Landratsamt beantragen.

Bitte setzen Sie sich für weitere Informationen telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

Folgend finden Sie alle Downloads der Hort WeltEntdecker im Überblick