Heilpädagogische Horte Hort Wladimir Filatow

Überblick

In unserem Hort „Wladimir Filatow“ betreuen und fördern wir Kinder und Jugendliche der „Wladimir-Filatow-Schule“, dem Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Sehen, im Alter von 6–17 Jahren. 

Wir haben Platz für 55 Kinder.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
06.00 – 17.00 Uhr

Schließtage

Eine Jahresplanung, die den Eltern bereits im November für das Folgejahr mitgeteilt wird, informiert über Schließtage in unserer Einrichtung. Längere Schließzeiten, z.B. in den Sommerferien, gibt es bei uns nicht. Nach dem Betreuungsbedarf vereinbaren wir einzelne Schließtage über das Jahr verteilt. Diese sind vorrangig an einzelnen Brückentagen. Zur Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter:innen finden pro Jahr bis zu zwei pädagogische Tage statt, an welchen unser Hort geschlossen ist.

Unsere Räumlichkeiten und der Außenbereich

Unser Hort befindet sich im Schulgebäude des Förderzentrums für Blinde und Sehbehinderte der "Wladimir-Filatow-Schule". Unsere sechs Gruppenräume sind in Anlehnung an den Sächsischen Bildungsplan kindgerecht möbliert und verfügen über Funktionsecken mit pädagogisch wertvollen Lern- und Spielmaterialien. Durch unser teiloffenes Konzept können diese von allen Kindern genutzt werden. Den Kindern der ersten Klasse steht zusätzlich ein separater Ruheraum zur Verfügung. 

Auf dem Schulhof können die Kinder den Spielplatz mit Klettermöglichkeiten und Rutsche, eine Tischtennisplatte und viel Platz zum Toben und Fahren mit Rollern und unserem Go-Kart nutzen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite kann ein großer Sportplatz zum Fußballspielen genutzt werden. Darüber hinaus unternehmen wir regelmäßig Ausflüge zu umliegenden Spielplätzen, in den Schönauer Park oder an den nahegelgenen Kulkwitzer See.

Unser Team

Qualifizierte Fachkräfte, wie z.B. Sozialpädagog:innen, Heilerzieher:innen, Erzieher:innen mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation und Heilerziehungspfleger:innen, betreuen und fördern die Kinder in unserem Hort. Zusätzlich unterstützen uns Praktikant:innen, FSJ-ler:innen und eine Hauswirtschaftlerin. 

Lage und Erreichbarkeit

Unser Hort befindet sich im Schulgebäude der „Wladimir-Filatow-Schule“, Am Kirschberg 49 im Leipziger Stadtteil Grünau. Im nahen Umfeld sind mehrere Straßenbahn- und Bushaltestellen sowie die S-Bahn-Haltestelle Karlsruher Straße zu finden. Vor unserem Haus stehen Fahrradständer, in wenigen Metern Entfernung ausreichend Parkplätze zum Bringen und Abholen der Kinder zur Verfügung. In naher Umgebung befinden sich der Kulkwitzer See, der Schönauer Park und weitere Spielplätze.

Kooperationen

Damit wir aus unterschiedlichen Bereichen sowohl Förderangebote als auch abwechslungsreiche kulturelle, sportliche oder kreative Angebote bieten können, arbeiten wir eng mit verschiedenen Kooperationspartner:innen zusammen und vernetzen uns aktiv im Stadtteil. Dazu zählen unter anderem:

Was ist ein heilpädagogischer Hort?

In unserem heilpädagogischen Hort betreuen und fördern wir Kinder und Jugendliche nach den Zielen und Vorgaben des Sächsischen Bildungsplans unter Beachtung der persönlichen Voraussetzungen. Unser Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Sehen.

Im Hort „Wladimir Filatow“ wird in familiärer Atmosphäre in kleinen Gruppen (acht bis zwölf Kinder) gespielt und gelernt. Durch diese Struktur und vielfältige förderpädagogische Angebote können wir individuell auf Bedürfnisse der Kinder eingehen. Dabei werden für jedes Kind persönliche Förderpläne und Entwicklungsberichte nach ICF-CY erstellt. Ziel unserer Arbeit ist es, in enger Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schule sowie Sozialarbeiter:innen die Lebensqualität der Kinder zu verbessern. 

Unterstützung von therapeutischen Behandlungen

Einzelbehandlungen, wie z.B. Ergotherapie nach Rezeptverordnung des Kinderarztes/der Kinderärztin, oder Angebote des Autismuszentrums können nach Absprache in unserer Einrichtung wahrgenommen werden.

Zusammenarbeit mit der Schule

Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sehen der Stadt Leipzig

Um den Kindern und Jugendlichen eine optimale und aufeinander abgestimmte Betreuung und Förderung zu ermöglichen, stehen die Erzieher:innen und Lehrer:innen von Hort und Schule in regelmäßigem Austausch. Es werden bspw. Freizeitangebote und Projekte gemeinsam geplant und umgesetzt und Feste in Zusammenarbeit mit den Eltern organisiert.

Da sich das Förderzentrum und unser Hort in einem gemeinsamen Gebäudekomplex befinden, können wir vorhandene Ressourcen wie das Computerkabinett, die Turnhalle und den Schulhof gemeinsam nutzen.

Unsere pädagogische Arbeit

Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Kinder durch unsere Betreuung und heilpädagische Förderung in ihren Entwicklungsprozessen zu begleiten und ihnen eine bestmögliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Das Ziel unserer heilpädagogischen Arbeit ist es, die unterschiedlichen Entwicklungsstände der uns anvertrauten Kinder zu erkennen und Förderangebote individuell auf diese abzustimmen. Wir möchten die Kinder unterstützen, zu selbstbestimmten, selbstbewussten, empathischen und engagierten Jugendlichen heranzuwachsen. Wir verstehen uns als familienergänzende Einrichtung und sehen eine enge Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrer:innen und weiteren Bezugspersonen der Kinder als Grundlage für eine optimale Unterstützung des Kindes.

Förderpädagogische Angebote

Unter heilpädagogischer Förderung versteht man eine Methode der systematischen Hilfe bei Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und besonderen Bedarfen in einem oder mehreren Entwicklungsbereichen. Durch ein ausgewogenes Angebot von Förderimpulsen auf Basis der vorhandenen Ressourcen, werden neue Kenntnisse, Fähigkeiten und sinnvolle Verhaltensweisen geweckt, entwickelt und gefestigt. Diese setzen wir unter anderem in unseren förderpädagogischen Angeboten um. Dazu zählen:

  • spieltherapeutische Übungen zum Aufbau sozialer Kontakte, einer aktiven Auseinandersetzung mit der Lebensumwelt sowie der Stärkung persönlicher Potentiale
  • Rythmik- und Bewegungsschulung zur Verbesserung der körperlichen und koordinativen Fertigkeiten und der Experimentier- und Bewegungsfreude
  • Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Sensibilisierungsübungen, um den eigenen Körper bewusster wahrzunehmen und wertzuschätzen, die kognitiven Fähigkeiten zu verbessern sowie verbale und nonverbale Kommunikation anzuregen
  • Vermittlung von Entspannungstechniken, wie z.B. progressive Muskelentspannung, der Kombination von Massage und Musik, Malen und Musik, Klangschalen sowie Klopfmassagen

Unsere Angebote

  • Förderung sozialer Kompetenzen in Verbindung mit der Vermittlung kommunikativer Fähigkeiten
  • Förderung aller Wahrnehmungsbereiche unter Beachtung des Entwicklungsstandes der Kinder in familienfreundlicher Atmosphäre
  • Förderung einer bestmöglichen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch Festigung vermittelter Fähigkeiten und Fertigkeiten der Bereiche Orientierung und Mobilität
  • Umgang mit Konflikten erlernen, diese als Bestandteil von Beziehungen erfahren und angemessene Lösungswege in Verbindung mit Akzeptanz, Toleranz und Empathie entwickeln
  • Freizeitangebote in Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum und Kooperationspartner:innen
  • Orientierung an transparenten Strukturen im Tagesablauf zur Vermittlung von Sicherheit
  • Durchführung von Festen und Feiern im Jahreskreis gemeinsam mit Eltern und Gästen
  • Organisation und Durchführung erlebnisreicher Angebote im Rahmen der Feriengestaltung (z.B. Töpfer- und Kreativkurse, Bowling, Besuche bei der Feuerwehr, im Theater, im Kino, „Filatow – Kochstudio“, Minigolf)
  • Unterstützung und Motivation bei der Bewältigung schulischer Anforderungen in Absprache bzw. Zusammenarbeit mit Lehrer:innen (Förderband des Förderzentrums, Hausaufgabenerfüllung) mit Vermittlung von Arbeitstechniken zur Verbesserung von Ergebnissen

Unsere Angebote

In Zusammenarbeit mit dem Förderzentrum, stellen wir den Kindern und Jugendlichen abwechslungsreiche Freizeitangebote und Kurse zur Auswahl. 

Die Angebote Goalball, Fußball, Schach und der Nähkurs finden in festen Gruppen statt. Hier ist eine Anmeldung zu Beginn des Schuljahres notwendig. Die restlichen Angebote können ohne Anmeldung genutzt werden.

Goalball – Ballsportart für Menschen mit Sehbehinderung

Einmal wöchentlich treffen sich die Kinder und Jugendlichen in zwei Altersklassen, um gemeinsam Goalball zu spielen. Ziel des Spiels ist es, einen 1250 g schweren Klingelball in das gegnerische Tor zu werfen. Dabei stehen sich die beiden Mannschaften, welche aus jeweils drei Spieler:innen bestehen, auf einem 9 × 18 Meter großen Spielfeld gegenüber. Die Tore sind jeweils 9 Meter breit und 1,30 Meter hoch. Die Spieler:innen tragen eine Dunkelbrille.

  • Anmeldung zu Beginn des Schuljahres notwendig!

Fußball (ab Klasse 3)

Wer Freude am Fußball spielen hat, ist hier richtig. Immer montags treffen sich die fußballbegeisterten Kinder und Jugendlichen auf dem Sportplatz oder bei schlechtem Wetter in der Turnhalle, um gemeinsam dem Ball hinterher zu jagen. Dabei werden Ausdauer, Kraft, koordinative und kognitive Fertigkeiten sowie soziale Kompetenzen gefördert.

  • Anmeldung zu Beginn des Schuljahres notwendig!

Lesereise

Einmal in der Woche treffen sich hier Kinder, um gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre Geschichten zu lauschen und sich dann darüber auszutauschen. Gern können auch Bücher von Zuhause zum Vorlesen mitgebracht werden. Beim Vorlesen lernen die Kinder durch die Geschichten, sich in andere hineinzuversetzen, sie erweitern ihren Wortschatz, steigern ihre Konzentrationsfähigkeit, erweitern ihr Vorstellungsvermögen und regen die Fantasie an.

Schach

Hier lernen interessierte Kinder das Schach spielen und treten gegeneinander an. Schach vermittelt soziale Kompetenzen und die Kinder und Jugendlichen lernen sich zu konzentrieren und geduldiger zu werden.

  • Anmeldung zu Beginn des Schuljahres notwendig!

Nähkurs

Kinder und Jugendliche, welche sich für das Nähen mit Nähmaschine oder Nadel und Faden interessieren, werden in diesem Kurs ihre Freude haben. Eigene Ideen und Vorschläge sind gefragt. Selbstgefertigte Handarbeiten verbessern die Konzentration, Kreativität und feinmotorische Fähigkeiten und steigern das Selbstbewusstsein der Kinder und Jugendlichen.

  • Anmeldung zu Beginn des Schuljahres notwendig!

Kreatives Gestalten

Einmal in der Woche gestalten wir mit den Kindern Objekte für Zuhause oder zur Ausgestaltung des Hortes bzw. der Schule. Die Kinder werden mit verschiedenen Materialien tätig, können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und eigene Ideen mit einbringen. Das kreative Gestalten fördert nicht nur die Fein- und Grobmotorik, sondern auch die Auge-Hand-Koordination und Ausdauer der Kinder.

Bewegung in der Turnhalle

Immer freitags heißt es Spiel und Spaß in der Turnhalle. Die Kinder können sich frei entfalten, verschiedene Sportgeräte unter Aufsicht nutzen (Bälle in verschiedenen Größen, Rollbretter, Seile, Balanceboard usw.) und Bewegungsspiele spielen. Die Förderung der Raum-Lage-Wahrnehmung, Körperwahrnehmung, Körperkoordination, Fitness und sozialer Kompetenzen stehen dabei genauso im Vordergrund, wie die Freude an der gemeinsamen Bewegung.

Ein persönlicher Austausch ist uns wichtig

Uns sind die Meinungen und das Mitgestalten der Eltern wichtig. Jedes Lob, jede Kritik und jede Anregung werden von uns ernst genommen. Neben persönlichen Gesprächen zum Entwicklungsstand und dem Förderplan der Kinder mit unseren Fachkräften, können die Eltern auch telefonisch oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Für individuelle, auf Wunsch auch anonyme Mitteiliungen, steht im Eingangsbereich unser Freude- und Kummerkasten bereit. Außerdem freuen wir uns auf gemeinsame Feste und Feierlichkeiten im Jahreskreis, wo wir uns entspannt bei einer Tasse Kaffee austauschen können.

Zur gemeinsamen Förderung des Kindes bildet sich ein Hortausschuss. Dieser integriert sich im Rahmen des Kooperationsvertrages mit dem Förderzentrum für Blinde und Sehbehinderte „Wladimir Filatow“ in den dort bestehenden Elternrat.

Termine

  • Datum
    Titel
    Pädagogischer Tag für das Team
    Info

Offene Stellen

Hort Wladimir Filatow

  • Aktuell keine Stellenangebote.

Praktikum und FSJ

Wenn Sie ein freiwilliges soziales Jahr in unserer Einrichtung absolvieren möchten, bitten wir Sie, sich mit unserem Partner Herbie e.V. in Verbindung zu setzen.

Wenn Sie Interesse an einem Praktikum bei uns haben, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail.

Ansprechpartner:innen

Platzanfrage

Wie kann Ihr Kind bei uns angemeldet werden?

Mit Schulfeststellungsbescheid der Wladimir-Filatow-Schule – Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Sehen der Stadt Leipzig kann die Betreuung in unserem Heilpädagogischen Hort „Wladimir-Filatow“ erfolgen. Sie müssen dazu einen Aufnahmeantrag bei uns stellen und die Leistung Eingliederungshilfe beim zuständigen Sozialamt/Landratsamt beantragen.

Mit Bewilligung der Eingliederungshilfe steht berufstätigen Eltern ein finanzierter Fahrdienst zur Verfügung.

Bitte setzen Sie sich für weitere Informationen telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

Gesammelte Downloads

Folgend finden Sie alle Downloads der Hort Wladimir Filatow im Überblick